Allgemeine Geschäftsbedingungen des Hundezentrums Emslandpfoten Rund um Hund.


  1. Allgemeine Geschäftsbedingungen als Bestandteil des Vertrages bzgl. der Teilnahme an der Hundeschule sowie bzgl. der Aufnahme in die Hundepension

Zwischen dem Hundebesitzer und dem Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund, Inhaberin Katja Timmermann, Schützenstraße 15, 26892 Wippingen wird ein Vertrag abgeschlossen. Die hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil eines jeden Vertrages mit dem Hundezentrum. Der Inhaber des Hundezentrums weist jeden Hundebesitzer bei Vertragsabschluss ausdrücklich darauf hin, dass die hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil des Vertrages sind. Jeder Hundebesitzer, der einen Hund in die Pension gibt oder die Kurse der Hundeschule besucht, versichert, in zumutbarer Weise von dem Inhalt der allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis erlangt zu haben. Jeder Hundebesitzer, der mit dem Hundezentrum einen Vertrag abschließt, ist mit der Geltung der hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

  1. Hundeschule – Gebühr für die Kurse, Fälligkeit; Laufzeit; Kündigung

Die Gebühr für die Teilnahme an den Kursen der Hundeschule werden entweder in bar bezahlt oder die Zahlungen werden per Lastschriftverfahren eingezogen.

Der Vertrag kann zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 14 Tagen. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Wird der Vertrag nicht oder nicht rechtzeitig gekündigt, so verlängert sich der Vertrag jeweils um die angegebenen Vertragszeit.  Bezahlte Kursgebühren werden nicht zurückerstattet, wenn der Hundebesitzer nicht mehr an den Kursen teilnehmen kann. 

  1. Hundepension – Reservierung; Fälligkeit der Pensionskosten;  Vertragsrücktritt; Futterkosten u.a.
    1. Ein Pensionsplatz gilt erst dann als reserviert, wenn der Vertrag ausgefüllt bei dem Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund, Inhaberin Katja Timmermann, Schützenstraße 15, 26892 Wippingen eingegangen ist, eine Anzahlung von 50% der gesamten Pensionskosten und eine schriftliche Bestätigung seitens des Hundezentrums erfolgt ist. Andernfalls ist das Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund berechtigt, den Pensionsplatz weiterzugeben.

Die restlichen Pensionskosten von 50 % sind bei Abholung des Hundes zur Zahlung fällig und in bar zu entrichten oder zu überweisen auf das Konto des Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund bei der OLB  IBAN: DE84 28020050 3243136300 BIC: OLBODEH2XXX

Wird die Vertragsdauer nicht eingehalten, sondern der Hund vorzeitig abgeholt, berechnet das Hundezentrum eine Entschädigungssumme von 8,00 € pro Restpensionstag. Der Schadenersatz ist höher oder niedriger, wenn das Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund einen höheren Schaden oder der Hundebesitzer einen niedrigeren Schaden nachweist.

    1. Bei Vertragsrücktritt erlaubt sich das Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund, einen Anteil der vereinbarten Pensionskosten in Rechnung zu stellen wie folgt: 

bis 21 Tage vor Vertragsantritt einen Anteil von 15% 

bis 7 Tage vor Vertragsantritt einen Anteil von 40% 

bis 2 Tage vor Vertragsantritt einen Anteil von 50%.

Der Schadenersatz ist höher oder niedriger, wenn das Hundezentrum Emslandpfoten Rund um Hund einen höheren Schaden oder der Hundebesitzer einen niedrigeren Schaden nachweist. 

    1. Bringt der Hundebesitzer kein eigenes Futter mit, entstehen Futterkosten in Höhe von 2,50 € pro Tag, die dem Hundebesitzer in Rechnung gestellt werden.
    2. Der Hundebesitzer wird von dem Hundezentrum umgehend benachrichtigt, wenn bei seinem Hund gesundheitliche oder psychische Probleme auftreten. Der Hundebesitzer ist verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass er oder eine von ihm vorher festgelegte Person IMMER erreichbar ist bei Notfällen.
    3. Der Hundebesitzer wird über die Unterbringung und Haltung in der Pension durch das Programmangebot und/oder das Beratungsgespräch eingehend informiert. Besonderheiten der Verpflegung und medizinische Vorsorge sind durch den Hundebesitzer VOR Aufnahme des Hundes ausdrücklich anzugeben.
    4. Für die Hundepension und deren Erfüllungsgehilfen besteht Versicherungsschutz im Rahmen einer Betriebshaftpflichtversicherung. 
    5. Bei Erkrankung des Hundes verpflichtet sich das Hundezentrum, einen Tierarzt zu konsultieren und sich angemessen um den Hund zu kümmern. Der Hundebesitzer verpflichtet sich, die Kosten für die tierärztliche Behandlung und die darüber hinaus anfallenden Mehrkosten in voller Höhe zu tragen.  
    6. Der Verdacht auf eine Erkrankung des in Pension zu gebenden Hundes ist dem Hundezentrum ausdrücklich und umgehend mitzuteilen. Das Hundezentrum kann bei Bedarf vom Vertrag zurücktreten. Das Hundezentrum übernimmt außerdem keine Haftung für kranke Hunde und deren Folgen.
    7. Sollte ein Hund während des Aufenthaltes im Hundezentrum versterben, wird auf Kosten des Hundebesitzers ein tierärztliches Gutachten in Auftrag gegeben. Sollte der Besitzer oder die beauftragte Person nicht erreichbar sein, so obliegt die Entscheidung, was mit dem toten Hund passiert, dem Hundezentrum. Die hierzu erforderlichen Kosten trägt der Hundebesitzer.
  1. Hundepension und Hundeschule – Haftung; Impfung; Mitteilungspflichten; salvatorische Klausel
    1. Das Hundezentrum übernimmt keine Haftung für die durch den Hund angerichteten Sach- und Personenschäden. Ebenso haftet das Hundezentrum nicht für Schäden, die der Hund erleiden könnte (z.B. Spiel- und Raufereiverletzungen). Die Haftung bei Erkrankung oder Todesfall des Hundes ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten des Inhabers des Hundezentrums und deren Erfüllungsgehilfen begrenzt.
    2. Der Hundebesitzer verpflichtet sich, bei Abschluss des Vertrages den Impfpass des Hundes sowie den Haftpflichtversicherungsvertrag vorzulegen.
    3. Der Hundebesitzer versichert, dass sein Hund bei Besuch der Hundeschule und Pension die nachfolgend genannten Impfungen besitzt. Ist dies nicht der Fall, kann das Hundezentrum vom Vertrag zurücktreten oder die Impfungen auf Kosten des Hundebesitzers nachholen. Das Hundezentrum übernimmt hierfür keinerlei Gewähr und schließt jeden Schadensersatz aus. Der Hundebesitzer sichert zu, dass der Hund innerhalb des letzten Jahres folgende Impfungen erhalten hat: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose

Der Hundebesitzer versichert außerdem, dass sein Hund bei Besuch der Hundeschule und Pension frei von Parasiten ist und auch die entsprechenden Vorkehrungen getroffen wurden.

    1. Vom Besuch der Hundeschule und Pension sind ausgeschlossen: läufige Hündinnen, Hunde mit ansteckenden Krankheiten, Hunde mit Parasitenbefall.
    2. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.